Ab sofort versenden wir neben Österreich auch nach Deutschland!

Cura Life

30-Tage Geld-zurück-Garantie

Kostenloser Versand bei Bestellungen über 99 €

Diabetes-Aufklärung

Warum Typ-2-Diabetes immer häufiger vorkommt

Warum Typ-2-Diabetes immer häufiger vorkommt

Nach Angaben der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) wurde bei etwa 90-95 % aller Personen, die auf Blutzucker getestet wurden, ein…

Nach Angaben der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) wurde bei etwa 90-95 % aller Personen, bei denen der Blutzucker gemessen wurde, ein Typ-2-Diabetes diagnostiziert. Normalerweise tritt Typ 2 bei Erwachsenen ab 45 Jahren auf. Heutzutage wird die Krankheit jedoch auch bei Kindern und jungen Erwachsenen diagnostiziert. Die Frage ist nun: Warum haben so viele Menschen Typ-2-Diabetes? Und warum ist er weiterverbreitet als Typ 1? Es gibt verschiedene Ursachen für eine geringe Insulinempfindlichkeit und -produktion.

Die häufigsten Gründe für Typ-2-Diabetes sind:

  1. Genetik

Typ-2-Diabetes kann über die Gene in der Familie von Generation zu Generation weitergegeben werden. Wenn bei Ihren Eltern die Krankheit diagnostiziert wurde, ist es wahrscheinlicher, dass auch Sie oder eines Ihrer Geschwister dafür anfällig sind. Eine Zwillingsstudie hat gezeigt, dass einer der Zwillinge wahrscheinlich das Diabetes-Gen hat. Im Gegensatz zu Typ-1-Diabetes kann der Ausbruch von Typ-2-Diabetes jedoch durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden, darunter:

  1. Bewegungsarmut

Wenn Sie in Ihrer Freizeit lieber fernsehen als Sport treiben, ist es wahrscheinlicher, dass Sie an Typ-2-Diabetes und möglicherweise an anderen damit verbundenen Komplikationen erkranken. Deshalb wird Menschen mit Typ-2-Diabetes empfohlen, sich mindestens 150 Minuten pro Woche zu bewegen. Das sind nur 30 Minuten an 5 Tagen pro Woche. Bewegung ist entscheidend. Sie kann das Risiko, an Typ 2 zu erkranken, sogar um 58 % senken. Außerdem hilft es…

Ihren Blutzuckerspiegel in einem gesunden Bereich zu halten.

Ihren Hämoglobin-A1C-Wert zu verbessern

Ihr Herz gesund und stark schlagen zu lassen

Sport hilft Ihren Muskeln, die Glukose im Blut zu verbrennen, und kann Ihrem Körper helfen, Insulin effizienter zu nutzen.

  1. Ungesunde Lebensmittelauswahl

Da der Körper bei Diabetes den Blutzuckerspiegel nicht regulieren kann, kann eine falsche Ernährung zu Blutzuckerspitzen und der Entwicklung ernsthafter gesundheitlicher Probleme führen. Ebenso kann der Verzehr großer Portionen ungesunder Lebensmittel zu einer Gewichtszunahme führen, was es dem Körper noch schwerer macht, den Insulinspiegel zu regulieren.

Kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Brot, Kartoffeln und Reis können den Blutzucker in die Höhe treiben. Und wenn Ihr Körper diese Kohlenhydrate nicht richtig als Energie verwerten und verbrennen kann, verbleibt die Glukose aus diesen Lebensmitteln in Ihrem Blut und erhöht Ihren Blutzuckerspiegel. Auf Dauer kann dies zu Typ-2-Diabetes führen, auch wenn Kohlenhydrate vorteilhaft sind, ist es dennoch wichtig, dass Sie Ihre Aufnahme kontrollieren. Beschränken Sie den Verzehr von Milchprodukten, süßen Lebensmitteln und Obst so weit wie möglich. Essen Sie stattdessen weniger verarbeitete Lebensmittel und achten Sie auf eine ballaststoffreiche Ernährung mit sehr wenig Salz und Fett. Gemüse ist die beste Möglichkeit, um die benötigten Kohlenhydrate zu bekommen und gleichzeitig gesund zu bleiben.

Wenn Sie an Typ-2-Diabetes erkrankt sind, achten Sie auf eine gesunde Ernährung und mindestens fünf Stunden Sport pro Woche. Wenn Sie zusätzliche Unterstützung benötigen, treten Sie unserer Gruppe “Gemeinsam gegen Typ-2-Diabetes” auf Facebook bei, in der wir Unterstützung, Ratschläge, Freundschaften, Rezepte und alles andere zum Thema Typ 2 anbieten! Referenzen:

  1. https://www.cdc.gov/diabetes/basics/type2.html
  2. https://doi.org/10.2337/db08-1714
  3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2992225/
  4. https://www.health.harvard.edu/staying-healthy/the-importance-of-exercise-when-you-have-diabetes
  5. https://www.health.harvard.edu/staying-healthy/the-importance-of-exercise-when-you-have-diabetes
  6. https://www.urmc.rochester.edu/encyclopedia/content.aspx?contenttypeid=56&contentid=DM113

Blog-Kategorien